Festival der Religionen

Faiths In Tune -

3. Berliner Festival der Religionen

Datum:  Sonntag, 16. September 2018

Ort:       ufaFabrik Berlin

             Viktoriastr. 10-18, 12105 Berlin

Eintritt:   Kostenlos

Tickets:  Platzzahl für das Bühnenprogramm

              ist beschränkt. Um Platz zu sichern

              hier kostenlos registrieren...  

OFFIZIELLER SCHIRMHERR

Michael Müller

 

Regierender Bürgermeister

von Berlin

© Senatskanzlei/Martin Becker.

"Das Berliner Festival der Religionen zeigt, dass wir alle zu einer freiheitlichen, vielfältigen und solidarischen Gesellschaft beitragen können. Es ist daher ein großer Gewinn für Berlin und für alle Besucherinnen und Besucher – ganz unabhängig davon, welche Rolle Religion im eigenen Leben spielt."

>> Lesen Sie hier das vollständige Grußwort des Berliner Bürgermeisters zum Festival

Mit der Unterstützug von / in Kooperation mit:

UZMD.png

Medienpartner:

Securitypartner:

Partnerveranstaltungen:

Samstag, 8. September 2018 in Berlin

BIRD e.V.

4. Inter-Religiöses Friedenskonzert

Sonntag,16. September 2018 in Dresden

3. Berliner Festival der Religionen 

16. September 2018 - ufaFabrik

Am 16. September 2018 findet in Berlin das Faiths In Tune - 3. Berliner Festival der Religionen in der ufaFabrik statt.

Das 3. Berliner Festival der Religionen wird einen ganzen Tag lang die Musik und Tänze diverser Religionen auf einer Bühne zusammenbringen, um die religiöse und kulturelle Vielfalt Berlins zu feiern und über Musik als universelles Medium den interreligiösen Dialog und Respekt in Berlin zu fördern.

Der Eintritt zum Festival ist kostenlos. Allerdings ist die Platzzahl für das Bühnenprogramm beschränkt, daher wird empfohlen, sich kostenlos über unsere Website zu registrieren und so einen Sitzplatz für den anvisierten Besuchszeitraum zu reservieren.

Das 3. Berliner Festival der Religionen umfasst:

Musik und Tanz von über 10 verschiedenen Religionen

>> Bühnenprogramm

Musikfestival

Berlins Religionsgemeinden, interreligiöse Initiativen und Initiativen für Geflüchtete stellen sich vor

>> eigenen Stand anmelden

Markt der Vielfalt

Spirituelle Musik, Tanz und Meditation hautnah erleben

>> Workshopprogramm

Interaktive Workshops

Wissen, Kunst und Inspiration zum Thema Religion

>> Ausstellungsprogramm

Ausstellungen

Interaktive Spiele, Bastel- und Lernaktivitäten und Kinderausstellung zum Thema Religion

Kinderbereich

Köstliche Speisen aus aller Welt

Essensangebote

Offizieller Schirmherr des diesjährigen Festivals ist der Regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller.

 

Das Festival wird offiziell eröffnet durch Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales Sawsan Chebli.

Das Faiths In Tune - 3. Berliner Festival der Religionen dient ausschließlich einem gemeinnützigen, nicht-kommerziellen Zweck; der Zugang zum Festival und die aktive Teilnahme ist daher auch für alle BerlinerInnen kostenlos. Das Festival der Religionen wird organisiert im Rahmen unserer gemeinnützigen Initiative Faiths In Tune, die seit 2011 interreligiöse Musikfestivals in London und Berlin, sowie inzwischen auch in Birmingham und Turin veranstaltet, um das friedliche Zusammenleben, den Respekt und den Dialog zwischen Menschen verschiedener religiöser Hintergründe zu fördern. Das langfristige Ziel des Festivals ist, die multikulturelle Identität von Städten wie Berlin zu prägen, eine nachhaltige Kultur der friedlichen Koexistenz und Kooperation zwischen Menschen aller kulturellen und religiösen Zugehörigkeit zu fördern und dabei den wachsenden Trends der Fremdenfeindlichkeit und des Rechtspopulismus entgegenzuwirken.

​​

REFUGEES WELCOME

 

Das Faiths In Tune - 3rd Berlin Interfaith Music Festival lädt auch herzlich alle Menschen und Familien mit Flucht- und Migrationshintergrund ein. Das Festival bietet vielfältige Auftritte, Aktivitäten und Informationsangebote in verschiedenen Sprachen, darunter Englisch und Arabisch an. Eine Teilnahme am Festival ist unabhängig von Sprache, Religion und sonstigem Hintergrund möglich und willkommen!

Flyer auf Englisch / Arabisch zum Download >>

Offizieller Festival-Trailer

 

Bühnenprogramm

11:00

Festivaleröffnung

Begrüßung mit Anja Fahlenkamp (Faiths In Tune/COEXIST Berlin)

 

Musik der Religionen (Berliner Forum der Religionen)

11:20

Methodistisches Christentum

Das Limelight Collective der Heilsarmee präsentiert unter der Leitung des australischen Tänzers und Choreographen Shaw Coleman einen Ausschnitt aus seinem Tanztheater-Stück "A Third of the Stars", das sich künstlerisch und tänzerisch mit dem Thema "Gut und Böse in der Kunst und im Leben" auseinandersetzt.

11:45

Christentum in China

Angehörige der chinesischen Kirche des Allmächtigen Gottes führen traditionelle sowie moderne chinesische Lieder und Tänze auf. Die Mitglieder der in China verfolgten Religionsgemeinschaft glauben, dass der Christus der letzten Tage in China erschienen ist.

12:15

Hinduismus

Gaura Shakti gehört der Hindu-Gemeinde Berlin an und spielt indische spirituelle Musik auf der Sitar.

12:35

Baha'i

Hussein & Friends

Hussein Stück und sein Ensemble spielen Folk-Musik und repräsentieren den Baha'i Glauben.

13:00

Berliner Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales Sawsan Chebli kennt sich bestens auf dem interreligiösen Partkett aus und begrüßt die Festivalbesucher/innen mit einer Ansprache, auch im Namen des regierenden Bürgermeisters von Berlin Michael Müller, der in diesem Jahr offizieller Schirmherr des Festivals ist.

13:15

Interreligiös

Die Berliner Gruppe Orphé bringt das Beste aus verschiedenen Welten zusammen und vereint orientalische Klänge mit Balkanrhythmen, Flamenco und modernem Jazz. In der Band spielen Europäer gemeinsam mit syrischen und palästinensischen Geflüchteten, so verkörpert die Band nicht nur musikalisch sondern auch personell die fruchtbare Begegnung und friedliche Koexistenz zwischen Orient und Okzident.

13:45

Orthodoxes Christentum

Der Bulgarische Kinderchor "Sharena Gayda" unter Leitung von Boryana Cerreti-Velichkova singt orthodoxe Musik und bulgarische Folklore.

14:15

Buddhismus

Die Berliner Gruppe der Internationalen Dzogchen-Gemeinschaft stellt zwei Tänze aus dem tibetisch-buddhistischen Kontext vor: "Vajra Tanz", eine Meditation in Bewegung, getanzt in Form eines Mandala zum Klang eines gesungenen Mantras und "Khaita", moderner tibetischer Tanz zu Liedern von jungen tibetischen Künstlern.

14:45

Judentum

Das Kinderensemble Hatikwa der Jüdischen Gemeinde zu Berlin zeigt unter Leitung von Natalja Mokk jüdische Volkstänze aus Israel und anderen Ländern.

15:15

Sikhismus

Absolventinnen der renommierten Raj Academy spielen klassische Sikh Musik.

15:45

Satsang Amma

Die Berliner Amma-Gruppe singt Bhajans (hingebungsvolle Lieder) und Mantras, basierend auf der Lehre von Mātā Amritanandamayī Devi ("Amma") aus Indien.

16:15

Sufismus / Shamanismus

Simurgh vermischt den Sema-Tanz der "drehenden Derwishe" aus der Sufi-Tradition mit Poesie von Rumi, shamanischen Klängen und Impulsen sowie psychedelischen Trance-Sounds von DJ Raji.

16:45

Traditionelle Religionen Polynesien

Ori Tahiti

Das Duo Ori Tahiti zeigt traditionelle polynesische religiöse Tänze aus Hawaii und Tahiti.

17:15

Katholisches Christentum

Die Choralscholen singen jeweils auf der Grundlage der aus mittelalterlichen Handschriften überlieferten Semiologie. So entsteht ein rhythmisch sehr differenzierter Vortrag, der die Eigentexte des Sonn- oder Festtages in ihrem wunderbaren, unübertroffenen Verhältnis von Melodie und Wort gestaltet und erschließt.

17:45

Judentum

Jochen Fahlenkamp ist amtierender Kantor der Synagoge Rykestraße, der größten Synagoge Deutschlands. Begleitet von der Gitarre reicht sein Repertoire von kantoraler Liturgie bishin zur yiddischen und chassidischen Liedertradition.

18:15

Christentum in Westafrika

Der liberianisch-nigerianische Künstler Izzy Amuw repräsentiert mit souligem Gospelgesang die christlichen Glaubenstraditionen Westafrikas.

18:45

Islam

​​Das Konservatorium für türkische Musik Berlin präsentiert klassische Musikstücke aus der türkisch-islamischen Tradition als auch Werke, die die friedliche Koexistenz zwischen Menschen verschiedener Religionszugehörigkeiten im Osmanischen Reich und der Türkei repräsentieren.

19:30

Santería

Joaquín La Habana präsentiert "Wie der Wind ! Eine Reise voller Änderungen und Wege... Der Lobgesang an Göttin Oya". Darin verknüpft er ursprüngliche westafrikanische Traditionen mit den spirituellen Ritualen des kubanischen Santería-Schamanentums und verbindet die Dualität der Geschlechter mit den androgynen Eigenschaften der Orisha-Gottheiten.

20:00

Hinduismus / Vaisnavismus / Hare Krishna

Die Mitglieder des ISKCON - Jagannath Tempel singen traditionellen Kirtan-Gesang, begleitet von klassischen indischen Instrumenten, aus der vaisnavistischen Tradition des Hinduismus (auch bekannt unter "Hare Krishna").

20:30

Islam

Das Sufizentrum Rabbaniyya präsentiert eine traditionelle Darbietung des Sema-Tanzes der Drehenden Derwische, begleitet von Sufi-Poesie und mystischen Gesängen und Klängen der türkischen Sufi-Tradition.

21:00

Rastafari

Vido Jelashe stammt ursprünglich aus Südafrika und ist Mitglied der spirituellen Rastafari-Bewegung. Der studierte Jazz-Musiker macht Reggae-, Dub- und Soulmusik.

21:30

Hare Krishna / Christentum / Interreligiös

Der Festivaltag klingt aus mit spiritueller, multireligiöser Musik der Soulsängerin Indra Bahia.

Please reload

 

Workshops

170716 - Faiths DAY2-59 - Kopie.jpg

Satsang Amma

Friedensmantren

13:45 - 14:15

Die Amma-Gruppe Berlin bietet ein gemeinsames Singen von Friedensmantren der Amma-Bewegung an. Mata Amritanandamayi "Amma" ist ein indischer Guru, die vor allem für ihre Umarmungen bekannt ist.

Judentum

Anja Fahlenkamp

Jüdische Volkstänze

15:45 - 16:15

Jüdische Volkstänze oder "Rikudim Am" sind leicht zu erlernende Gruppentänze, die die Vielfalt der jüdischen Diaspora widerspiegeln und viel Freude machen.

170716 - Faiths DAY2-84.jpg

Sikhismus

Naad Yoga - das Yoga des Klangs

16:45 - 17:15

Absolventinnen der Raj Academy führen in das Naad Yoga ein und singen gemeinsam mit den Workshopteilnehmer/innen Mantren.

20989046_816715765155302_418261719347989

Hinduismus/Vaishnavismus

Japa Meditation

19:00 - 19:30

Japa ist die Wiederholung eines Mantras. Das wohl bekannteste Mantra ist das Maha-Mantra, "Hare Krishna", das zugleich auch der ISKCON-Bewegung ihren inoffiziellen Namen gegeben hat.

170715 - Faiths DAY1-255.jpg

Religiöse Traditionen Polynesiens

Hula-Tänze

12:15 - 12:45

Der Workshop mit Ori Tahiti Berlin bietet die Möglichkeit, Tänze aus den spirituellen Traditionen Hawaiis, Tahitis und anderer polynesischer Inseln und deren Bedeutung kennenzulernen und selbst auszuprobieren.

riedel.jpg

Interreligiös/religionsneutral

KINDERWORKSHOP: Lieder aus aller Welt zum Mitsingen

14:30 - 15:00

Kinderliedermacherin Monica Riedel lädt junge Festivalbesucher/innen zu einem abwechslungsreichen Mitsingworkshop mit Liedern aus aller Welt zum Thema "eine Welt" ein.

BrlForumdRel-Logo.png

Interreligiös

Musik der Religionen

15:20 - 15:50

Mitglieder des Berliner Forum der Religionen heißen Besucher/innen aller religiöser Hintergründe ein zu einem interaktiven Lieder- und Musizierworkshop.

170715 - Faiths DAY1-105.jpg

Buddhismus